Montag, 8. August 2016

Urlaub beendet - Jetzt geht´s hier wieder rund...

Ihr Lieben,


die schönste Zeit im Jahr geht leider immer viel zu schnell vorbei. 
Unser Urlaub und die sechs Wochen Sommerferien sind im Flug an uns vorbei gerauscht. Aber schön war´s!

Wir haben die erste Kreuzfahrt unseres Lebens gemacht und sind restlos begeistert. Das wird mit Sicherheit nicht die letzte Kreuzfahrt gewesen sein, am liebsten würden wir sofort wieder in See stechen...

Mit TUI Cruises und der "Mein Schiff 3" ging es auf große Reise durch´s Mittelmeer.
 


Welche aufregenden Eindrücke wir gesammelt haben und vor allem, wie wir das Schiff, den Service, die Unterhaltung, die Ausflugsorganisation uvm. an Bord fanden, erfahrt ihr demnächst hier auf meinem Blog

Außerdem klären wir die Frage, ob
 "Mein Schiff" tatsächlich zu "Unserem Schiff" geworden ist..?!?


Blick von unserer Balkon-Kabine
Des Weiteren erzählt unser Junior-Schiffs-Experte Jonas wie ihm die "Mein Schiff-Reise" aus Kindersicht gefallen hat...


Seid gespannt.

Ahoi,

Eure Sweety

Bild- und Textrechte: "Sweety9696 bloggt unzensiert..."

#Tuicruises #MeinSchiff #Kreuzfahrt #Urlaub



Samstag, 6. August 2016

[Für euch getestet:] Rowenta Silence Force® Compact RO6327EA Staubsauger - Ein sau(g)starker Helfer?!?

[Werbung] Das vorgestellte Produkt wurde mir für einen dreiwöchigen Testraum kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ihr Lieben
,


gehört das Staubsaugen zu einer eurer Lieblings-Haushalts-Tätigkeiten oder ist es eine lästige Pflichtübung?

Ich bin eigentlich ganz gerne mit dem Staubsauger bei uns zu Hause unterwegs... (Mit Kind fällt aber auch immer so einiges an ;o).)

Unsere Bodenbeläge bestehen hauptsächlich aus Fliesen und Laminat. Aber auch ein Teppichvorleger sowie ein Fußabtreter warten auf eine Pflegeeinheit.

Das gesamte Haus erstreckt sich über drei Etagen, also hatte ich in den letzten Wochen ausreichend Testgelände zur Verfügung. 

Ach ja, wofür überhaupt? 

Ihr ahnt es natürlich schön längst, wir dürfen gemeinsam mit 149 anderen Familien einen Staubsauger drei Wochen lang testen. 



Ermöglichen tun uns diesen sau(g)starken Test Die Insider und die Firma Rowenta. Herzlichen DANK!



Das Objekt der Begierde stammt aus der Rowenta Silence Force® - Serie und die genaue Modellbezeichnung lautet Compact RO6327EA.

***Zahlen / Daten / Fakten des Rowenta Silence Force® Compact RO6327EA:

-> Extrem leise, extrem effizient. Mit nur 68 db(A) reinigt er mit besten Leistungswerten in allen Kategorien des Energie Labes 4 A! 

(Durchschnittlicher jährlicher Energieverbrauch kWh/ Jahr: 28)

-> Energieverbrauch von 750 Watt mit der Saugleistung eines 2.200 Watt Motors 

-> Beste Reinigungsleistung auf allen Teppich- und Hartböden

-> Kein Kontakt mit Staub, da der große Staubbeutel Hygiene+ mit 3,5 l Fassungsvermögen über ein automatisches Verschlusssystem verfügt

-> Staubbeutelfüllanzeige

-> Kompakte Form

-> 4 allseitig bewegliche Räder für mehr Wendigkeit

-> Parketträder 

-> Automatische Kabelaufwicklung

-> Großer Aktionsradius von 11 m


-> Ergonomisch geformter Griff mit drei Griffbereichen und XXL Metallteleskoprohr (Leistungsregulierung direkt am Griff möglich)


-> Innovative Bodendüse "Deep Clean", die auch tief sitzenden Schmutz aus Teppichböden entfernt

-> Rowenta = Made in Germany!


Klingt doch schon mal sehr spannend und vor allem vielversprechend!

Lassen wir den Test also beginnen...  



***Unser Praxistest:

Rowenta Silence Force® Compact RO6327EA:

Design & Verpackung:

Sicher verpackt und gut gepolstert ist der Rowenta Silence Force® Compact RO6327EA bei uns angekommen.

Etwas irritiert waren wir zunächst bei der blauen Farbe des Staubsaugers auf dem Karton, da in der Projektbeschreibung ein weißes Gerät als Testobjekt angegeben war.


Aber als wir den Rowenta aus der Verpackung gezogen haben, strahlte uns ein helles Gerät an. 

Optisch ist der Staubsauger ein Knaller: 

Die Farbkombination von weiß und taupe wirkt sehr elegant und passt perfekt zu unserem modernen Einrichtungsstil. 

Außerdem hat er ein "Wabenmuster" im hinteren Bereich, was sehr hochwertig und interessant wirkt.


Erster Eindruck:

Der Staubsauger macht auf den ersten Eindruck bereits eine sehr gute Figur:

Kompakt und handlich, aber schwerer als unser aktuelles Modell (Gewicht des Rowenta liegt bei 7 kg). 

Gerade, wenn man ihn über mehrere Etagen einsetzt, hat man gut zu tragen.

Diesen Punkt solltet ihr bei eurer Kaufentscheidung bedenken!

Geschuldet ist das Gewicht der sehr soliden Verarbeitung

Das Teleskoprohr ist aus "schwerem" Metall und sicherlich "unkaputtbar". 

Dieses lässt sich übrigens durch einen Druckknopf auf die entsprechende Körpergröße einstellen. 

Sie ist sehr lang, so dass auch große Personen bequem aufrecht stehend saugen können.

Aufbau:

Nach ein paar Handgriffen ist das Zubehör, wie Teleskop-Saugrohr, Schlauch und Bürste angebracht und der Filter eingelegt und der Staubsauger einsatzbereit!

Durch ein "Lock-System" ganz einfach ineinanderzustecken:



Eine Bedienungsanleitung liegt bei, allerdings "nur" bebildert.


Wir haben sie aber nicht benötigt, da alles selbsterklärend ist.

Apropos Zubehör: 

Im Lieferumfang enthalten sind:
  • Rowenta Silence Force® Compact RO6327EA in weiß
  • Boden-Düse
  • Parkett-Bodendüse
  • Fügen-Düse
  • Möbelbürste im Griff integriert
  • 2 Rowenta Staubbeutel Hygiene+
  • Bebilderte Bedienungsanleitung
  • Garantieschein

Handling und Saug-Eigenschaften:


Los geht´s. Kabel abrollen und in die Steckdose gesteckt.

Das lange Kabel sollte immer komplett abgerollt werden. Dank einer Länge von 11 Metern hat man einen sehr großen Aktionsradius zur Verfügung. 

Der Staubsauger verfügt über eine automatische Kabelaufwicklung. Knöpfchen am Gerät gedrückt und das Kabel wird im Gehäuse verstaut.

Direkt am Gerät befindet sich der große Knopf zum Einschalten des Gerät, bequem stehend mit dem Fuß zu bedienen.

Sofort powert das Gerät los.

Die Saugstärke lässt sich auf zwei Wegen regulieren.

Entweder durch einen dreistufigen Schiebeschalter direkt am Griff (total praktisch, da man sich nicht bücken muss bzw. durch einen Schalter am Gerät.

Links Ein- und Ausschalten, Rechts Kabelaufwicklung,
mittig Saugstärken-Regulierung

Die drei Symbole (Vorhang, Teppich, Fliese) signalisieren die Leistungs-Stufe.


Die erste Stufe ist wirklich "flüsterleise" und eignet sich bestens zum Absaugen von Gardinen und Vorhängen.

Die zweite Stufe soll für die Reinigung von Teppichböden geeignet sein.

Leider kann ich euch dazu keinen ausführlichen Erfahrungsbericht schildern, da wir nur einen kleinen Türabtreter und Teppichläufer haben.

Es sei nur soviel gesagt, bei unseren Mittestern war die Saug-Leistung so stark, dass sich die Bürste entweder gar nicht oder nur mit viel Kraftanstrengung über Teppiche schieben ließ.

Unser kleiner Fußabtreter ließ sich zumindest in dieser Stufe nicht saugen, da sich die Bürste regelrecht daran festsaugte und wir sie nur durch Abschalten bzw. mit zwei Personen davon trennen konnten.

Aber im "Vorhang"-Modus hatten wir dann Erfolg, wenn wir uns beim Saugen auf den Abtreter gestellt  und kräftig gezogen haben, beim Schieben hat es aber gar nicht funktioniert.

Dieses Phänomen hatten wir auch bei einem Teppich-Vorleger zu verzeichnen. Dieser ist zwar größer als der "Fußabtreter", aber auch hier ließ sich die Bürste nur heranziehen, aber nicht schieben...

Die Stufe "Fliese" funktioniert auf unserem Laminat und Fliesen bestens. Die Saug-Kraft ist beeindruckend, der Rowenta saugt wirklich bis in die letzte Ecke auch den kleinsten Krümel auf.

Im Kinderzimmer mussten wir teilweise wirklich aufpassen, dass wir aureichend Abstand zu Spielfiguren und Bausteinen hielten, denn "schwupps" waren sie weg.

Lautstärke:

Unser Modell war auf der höchsten Stufe eingestellt und die - beim erstmaligen Einschalten des Geräts - auftretende Lautstärke hat uns dann doch überrascht.

Hatten wir nicht etwas von "besonders leise" und "kaum hörbar" in der Produktbeschreibung gelesen...?

Bei voller Leistung auf jeden Fall unterscheidet er sich kaum von unserem aktuellen Modell.

Bei den anderen Stufen allerdings ist er schon sehr leise unterwegs.

Was meint ihr? Ich habe mal ein kurzes Vergleichsvideo gedreht:



Uns stört es nicht sonderlich, da wir es ja so gewohnt sind.

Wenn aber die Modell-Reihe mit Silence Force tituliert wird, hat der Kunde sicherlich ein anderes "Lautstärkebild" im Ohr.

Einstellungen:

An der breiten leichtläufigen Saugbürste können mit einem Kippschalter die Bodenbeläge eingeschaltet werden (Teppich / Fliese) und die Borsten fahren entsprechend mehr oder weniger aus.

Kippschalter für Auswahl Bodenbeläge




Durch einen Lock-Schalter kann die Bürste ganz einfach und schnell abgenommen und die Fugen-Düse befestigt werden.


Leider kann man die Fugen-Düse nicht im Gerät oder am Handgriff verstauen.

Dies finden wir sehr unpraktisch, da man diese so separat lagen muss.

Fügen-Düse

Das Teleskoprohr ist genial, da es einen richtigen Handgriff hat. Dieser ist ergonomisch geformt und liegt sehr sicher in der Hand.

Handgriff
Der Rowenta lässt sich damit bequem steuern und händeln.

Der absolute Clou ist allerdings eine integrierte Möbel-Bürste, die ohne großen Aufwand - auch hier wieder dank Lock-System - aus dem Teleskoprohr gezaubert ist.

Integrierte Möbel-Bürste im Teleskoprohr

Nach dem Lösen aus dem Teleskoprohr

Sofas, Autositze, Steckdosen, Fliesensockelleisten uvm. lassen sich so bequem und effizient reinigen. Ganz großer Pluspunkt!

Ausgeschobene Möbel-Bürste

Der Rowenta rollt sehr sanft und leicht mit den vier allseitig beweglichen Parkett-Rädern hinter mir her und dreht sich fast auf der Stelle um 360 Grad:


Stößt man an ein Hindernis passiert nichts Schlimmeres, da er ringsherum über eine gummierte Leiste verfügt (Shock-Protect), die im vorderen Bereich besonders breit ausfällt:


Was uns sonst noch aufgefallen ist:

  • Der Rowenta "riecht" nicht. Bei unserem derzeitigen Modell, schnuppert es manchmal nach "Abgasen" und etwas muffig. Das Filtersystem Hygiene+ in Verbindung mit dem HEPA-Filter scheint daher sehr effektiv zu sein.
  • Die Bürste ist mit 6,5 cm (an der höchsten Stelle) sehr dick, so dass wir teilweise nicht damit unter unseren Schränken saugen können (ist mit unserem bisherigen Sauger möglich).

  • Es gibt zwar eine Tragemulde, aber aufgrund des relativ hohen Eigengewichts liegt er damit nicht wirklich sicher in der Hand (gerade, wenn man über mehrere Etagen damit laufen muss). 
    Unser "alter" Sauger verfügt über einen ausklappbaren Griff, den man mit den Händen fest umschließen kann.


Arbeitsende:

Ist die Arbeit beendet, kann die Teleskopstange in einer Halterung einhaken. 

Der Sauger hat einen sicheren Stand: 



Filter:

Die neuen Rowenta Staubbeutel Hygiene+ mit automatischem Verschlusssystem und 3,5 Liter Fassungsvermögen sind schnell einsatzbereit und hygienisch. Gerade für Allergiker ein wichtiger Punkt!

Eingesetzter Filter



***Preis:

Die unverbindliche Preisempfehlung für den Rowenta Silence Force® Compact RO6327EA beträgt 209,99 EURO.

***Fazit:

Der Rowenta Silence Force® Compact RO6327EA Staubsauger ist ein besonders energiesparendes Gerät mit Effizienzklasse A (er arbeitet nur mit 750 Watt).
 



Optisch finden wir ihn sehr gelungen und solide verarbeitet. 

Dank Lock-Systemen lässt er sich schnell zusammenbauen und die Bürsten umstecken.

Das Handling des Rowenta ist bestens: 

Leichtlaufende Parketträder und eine sanft gleitende Bürste  auf Fliesen und allen anderen glatten Böden - in Kombination mit dem ergonomischen Hand-Griff ermöglichen ein angenehmes Staubsaugen.

Das lange Teleskoprohr gewährt auch großen Menschen ein aufrechtes Saugen.

Hervorzuheben ist noch die Saugstärken-Regulierung sowohl am Gerät als auch am Griff.

Besonders gut gefällt uns die im Handgriff integrierte Möbelbürste, die sich im Handumdrehen einsetzen lässt und auch die kleinsten Krümelchen aus Ritzen saugt.

Der große Aktionsradius durch die Kabellänge von 11 Metern ist ein weiterer Pluspunkt.

Ganz begeistert sind wir von der enormen Saugkraft des Gerätes. 

Der Staub wird regelrecht angezogen und aus der letzten Ecke entfernt.

Die Abluft ist dank des HEPA Filters sauber und geruchsneutral. 

Allerdings empfinden wir ihn nicht als "besonders leise", da hält unser bisheriges Modell locker mit! Störend ist die Lautstärke aber nicht.

Jetzt kommt das ABER: 

Die Saugleistung ist so stark, dass man auf hochflorigen Teppichböden so gut wie keine Chance hat, diese ohne Kraftanstrengung zu saugen, da die Bürste sich kaum bewegen lässt.

Selbst die Fügen-Düse bleibt manchmal sogar auf Fliesen "kleben".

Für alle, die wenig bzw. gar keinen Teppich im Haushalt haben, können wir den Rowenta Silence Force® Compact RO6327EA Staubsauger absolut empfehlen, da die Saugleistung so unglaublich stark ist.

Bei Teppich-Böden raten wir allerdings vom Kauf dieses Geräts ab!


Zusammenfassung aller Eindrücke:

POSITIV:

+ Sehr leichter Aufbau, dank Steck-Systemen (Lock/Unlock)

+ Gute Bedienbarkeit

+ Stromsparend (750 Watt)

+ Großer Aktionsradius dank 11 Meter Kabel

+ Automatische Kabelaufwicklung

+ Praktische Füllstandsanzeige

+ Leichtläufige und wendige Räder

+ Saugkraft-Regulierung sowohl direkt am Gerät als auch am Griff

+ Möbelbürste im Teleskopgriff integriert

+ Lange Teleskopstange ermöglicht auch großen Personen eine aufrechte Position

+ Saubere Abluft dank HEPA-Filter

+ Verschließbare Staubbeutel, großer Vorteil für Allergiker

+ Sehr gutes Saug-Ergebnis auf glatten Böden

+ Stoßschutz

(+) Schickes Design


NEGATIV:

- Hohes Eigengewicht  von 7 kg

- Fügendüse kann weder am noch im Gerät verstaut werden

- Nur eine kleine Griffmulde  zum Hin- und Hertragen

- Bürste sehr hoch, daher kommt man nicht überall unter Schränke, Betten etc.

- Saug-Ergebnis auf Teppichen eher befriedigend, je kürzer der Flor desto besser, aber nur mit viel Kraftanstrengung


Auf unseren Fliesen- und Holzböden leistet er großartige Arbeit und saugt alles lupenrein. 

Daher vergeben wir für den Rowenta Silence Force® Compact RO6327EA Staubsauger 4 von 5 "Sweeties" im Bereich Hartböden:



Bei Teppich-Belägen können wir leider nur 3 von 5 "Sweeties" vergeben:



Und mit welchen Staubsaugern wuselt ihr so durch´s Haus?

Eure Sweety

Bild- und Textrechte: "Sweety9696 bloggt unzensiert..."


PR Sample
Bericht enthält Werbelinks!

#DieInsider #Rowenta #Produkttest #Review #Staubsauger #Haushalt

Mittwoch, 22. Juni 2016

[Sommerferien in Niedersachsen:] Wir sind dann mal weg - Blog-Pause!!!

Ihr Lieben,

gleich beginnen für unseren Sohnemann die Sommerferien

Damit wir ganz viele schöne gemeinsame Familien-Momente verbringen können, lege ich eine Blog-Pause ein.

Danach geht´s natürlich hier - wie gewohnt - weiter. 

Ich wünsche euch eine wunderschöne Sommerzeit.

Habt viel Spaß, einen tollen Urlaub und viele schöne Sonnenuntergänge.


Liebe Grüße
Eure Sweety

[Gerade im Test:] Husqvarna Automower® 420 - Intelligent - Vollautomatisch - Leise - Ein Erlebnis!

[Werbung] Das vorgestellte Produkt wurde mir für den Test kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ihr Lieben,

wir sind gerade einfach nur sprachlos und total happy...

Seit fünf Wochen schleicht sich ein neuer Mitbewohner durch unseren Garten und arbeitet fleißig vor sich hin. 

Was könnte es sein?
  • Sehr leise
  • Intelligent
  • Vollautomatisch
  • Benötigt nur einen Stromanschluss und einen kleinen Stellplatz
  • Bearbeitet fast 800 qm Rasenfläche, schafft aber locker mehr...

Na, alles klar?!? Genau - Ein Mähroboter

Aber nicht nur irgendeiner, sondern einer der Marke Husqvarna

Husqvarna Automower® 420 bei der Arbeit

Und dann sieht er auch noch sehr stylisch aus, oder was meint ihr?

Die verwendeten Materialen wirken sehr hochwertig und robust.

Ein Traum eines jeden Gartenbesitzers...

Denn bei uns geht "Rasenmähen" jetzt so, einfach nur noch zuschauen und genießen:


Im Hintergrund arbeitet der Automower® fleißig...


Wir haben unglaublich großes Glück gehabt und sind als eine von 100 Familien ausgewählt worden, die den Husqvarna Automower® einen Sommer lang testen dürfen. 

1.000-Dank!!!!


Alle Details zu diesem aufregenden Projekt gibt es in den folgenden Wochen hier auf meinem Blog

Außerdem habe ich unsere ersten Erlebnisse und Erfahrungen bereits in vier Videos für euch zusammen gestellt. Denn hier sprechen "bewegte" Bilder besser als "nur" Fotos (über ein "Daumen hoch" bei Youtube" würde ich mich sehr freuen ;o)).

Es ist unglaublich beeindruckend, was dieses kleine Gerät leistet.

Doch schaut selbst...

Video 1: Installation:



Video 2: Das "verrückte" Bewegungsmuster:


Video 3: Programmierung am Gerät Teil I:



Video 4: Programmierung am Gerät Teil II und Steuerung per App:



Noch mehr Eindrücke der anderen Familien findet ihr hier!

Passend zur EM haben wir dem Mähroboter noch ein neues Outfit verpasst:



In diesem Sinne wünsche ich euch noch eine schöne Europameisterschaft.

Liebe Grüße
Eure Sweety

Bild- und Textrechte: "Sweety9696 bloggt unzensiert..."

PR Sample | Gesponserter Beitrag | Danke an Husqvarna!

In diesem Bericht gebe ich die unverfälschte und unzensierte Meinung meiner "Testfamilie" und mir wieder, die wir im Projektzeitraum gesammelt haben!

#Husqvarna #Mähroboter #AutomowerTester #Review




Dienstag, 21. Juni 2016

[Für euch getestet:] Spanische Leichtigkeit mit Licor 43 entdecken!

[Werbung] Die vorgestellten Produkte wurden mir für den Test kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hola Ihr Lieben,

am Wochenende war es soweit: Wir haben fleißig Cocktails gemixt und natürlich probiert.


Vor einigen Tage habe ich ja schon berichtet, dass wir gemeinsam mit 999 anderen Testern eine neue Kampagne von Die Insider erleben.

In der Hauptrolle steht einer meiner Lieblings-Liköre, den wir das erste Mal unter der Sonne Spaniens kennenlernen durften:

Bildquelle "Die Insider"

Es handelt sich um einen spanischen Likör, der sehr sanft im Geschmack ist.

Er besteht aus 43 geheimen Zutaten, darunter Früchte, Kräuter und Gewürze aus der Mittelmeer-Region.

Der Ursprung des goldenen Likörs liegt in der spanischen Hafenstadt Cartagena.

Sehr lecker schmeckte er uns bislang pur auf Eis oder mit Milch und einem Hauch Zimt.

Unser Insider-Paket hat u. a. eine Flasche davon enthalten. 

Licor 43
Außerdem einen weiteren Likör - eine Neuerscheinung - mit dem wohl-klingenden Namen Orochata.

Licor 43 Orochata
Des Weiteren waren 6 Gläser, ein Shaker und Cocktail-Vorschläge enthalten:



***Unser Praxistest:

Damit wir möglichst viele Meinungen einholen konnten, haben wir am Wochenende zur Cocktail-Runde eingeladen.



Als erstes haben wir uns an eine "Red Sangria" gewagt:


"Red Sangria" mit Licor 43
Zutaten (ergibt ca. 6 Gläser):

150 ml Licor 43
50 ml Brandy
500 ml Rotwein
100 ml Wasser mit Kohlensäure
250 ml Früchte nach Wahl
4 TL Zucker
Saft einer halben Zitrone
nach Bedarf Eiswürfel




Zubereitung:

Früchte schälen und in kleine Stücke schneiden. 

Mit Licor 43, Brandy und 4 TL Zucker in einem Gefäß mischen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. 


Rotwein, Wasser, Orangensaft und den ausgepressten Zitronensaft hinzufügen, umrühren. FERTIG!

Wir haben noch Eiswürfeln ins Glas gegeben, da die Sangria dann noch erfrischender war. 

Wie fanden wir es?

LECKER! 

Die Sangria hat uns allen sehr gut geschmeckt. Sie erinnert etwas an die typische spanische Sangria

Diese ist aber deutlich abgerundeter und gehaltvoller. 

Sie hat sowohl Männlein als auch Weiblein geschmeckt.

Ein erfrischend leckerer Mix, der auf keiner Sommerparty fehlen sollte.


Dann haben wir uns ans Mixen der Sangria Oro (goldende Sangria) gemacht:

Sangria Oro mit Licor 43
Zutaten (ergibt ca. 6 Gläser):

150 ml Licor 43
50 ml Gin oder Wodka
650 ml Sekt
150 ml Apfelsaft
Apfel
Orange
Saft einer halben Zitrone
Eiswürfel



Zubereitung:

Apfel und Orange klein schneiden und mit Eiswürfeln in ein Gefäß geben. 

Unter stetigem Rühren zuerst den Gin bzw. Wodka, dann den Apfelsaft und den Safte einer halben Zitrone verrühren.

Anschließend mit Licor 43 abrunden.

Wie fanden wir es?

Auch sehr lecker und durch den prickelnden Sekt noch erfrischender als die "Rote Sangria". 


Sprudelnd-fruchtige Frische, ein echter Genuss, bei dem Urlaubs-Feeling garantiert ist.

Beide Rezepte haben unserer lustigen Testrunde sehr gut geschmeckt! Und wie einleitend bereits gesagt, pur auf Eis oder mit Milch mögen wir ihn sowieso schon lange!

***Preis:

Die unverbindliche Preisempfehlung für Licor 43 liegt bei 14,99 EURO für 70 cl Inhalt.


Neuerscheinung Licor 43 Orochata:

Außerdem haben wir uns noch ans Testen des ganz neuen Licors 43 Orochata gemacht. 

Diesen gibt es ab Juli in der Gastronomie und ab September 2016 im Handel zu entdecken.


Er hat eine seidig-leichte Textur und besteht aus Licor 43 und einer Erdmandelmilch (Horchata de Chufa), verfeinert mit orientalischen Gewürzen.

Licor 43 Orochata
Wir haben ihn pur auf Eis getrunken. 

Licor 43 Orochata auf Eis

Mein erster Eindruck: "Oh, ist der süß". 

Beim zweiten Schluck haben sich dann die orientalischen Gewürze (vor allem Zimt) entfaltet. 

Schmeckt exotisch und etwas gewöhnungsbedürftig. 

Nach kurzer Zeit, fand ich ihn gar nicht schlecht. 

Allerdings könnte ich nicht mehr als ein Glas davon trinken, da die Süße doch ganz schön dominant ist.

So, wir mir, erging es meinen Mittestern auch. 

Es braucht etwas Zeit, bis man sich an die "ungewohnten" Noten gewöhnt hat. 

Und dann "liebt" man den Orochata oder eben nicht.

Für die Männer war er (fast) durchweg zu süß.

Unsere Meinungen gehen beim Orochata etwas auseinander, was uns auch die anschließende Marktforschungs-Umfrage gezeigt hat.

Nach dem Spaß die Arbeit - Marktforschung

***Preis:

Den Preis kann ich euch leider noch nicht sagen, aber ich denke, dass er sich preislich beim Licor 43 einordnen wird. Inhalt sind ebenfalls 70 cl.


***Fazit:

Der Licor 43 lässt sich sehr vielseitig einsetzen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. 

Egal, ob pur auf Eis, mit Milch oder als Cocktail, Urlaubsfeeling ist garantiert.

Die 43 geheimen Zutaten sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Der Licor 43 bekommt von unserer gesamten Testrunde die volle Punktzahl.

Die Produktneuheit Licor 43 Orochata ist aufgrund der orientalischen Note und der Süße gewöhnungsbedürftig. 

Die samtige Textur gefällt uns allen sehr gut. 

Dadurch lässt er sich aber nicht so vielseitig im Cocktail verwenden, wie das "Original". 

Er fängt aufgrund der Mandelmilchanteile auch schnell zu flocken an.

Im Gesamt-Urteil vergeben meine "Testfamilie" und ich sehr gute 4 von 5 "Sweeties":


Habt ihr den Licor 43 schon für euch entdeckt?


Salud! 

Eure Sweety

Bild- und Textrechte: "Sweety9696 bloggt unzensiert..."



PR Sample | Gesponserter Beitrag | Danke an Die Insider! 
Bericht enthält Werbelinks!

In diesem Bericht gebe ich die unverfälschte und unzensierte Meinung meiner "Testfamilie" und mir wieder, die wir im Projektzeitraum gesammelt haben!


#DieInsider #Licor43 #Produkttest